STERNENLESE

25. September 2022, 20:00 Uhr: DOTA DUO (Sternenlese Spezial)

MASCHA KALÉKO

DOTA ist eine Berliner Band, die sich durch zeitkritische Texte auszeichnet. Die Musik ist von Bossa Nova und Jazz stark beeinflusst. 2020 haben sie mit dem Album „MASCHA KALÉKO“ eine neue Richtung eingeschlagen: Hier wird – gemeinsam mit herausragenden Duett-Partnern – die bisweilen ironische, oft herzblutig beseelte Großstadtlyrik der Dichterin Mascha Kaléko in wunderbarer Weise vertont.
Wer die Texte von Mascha Kaléko kennt und liebt, wird auch die musische Interpretation von DOTA mögen. Wir freuen uns auf ein besonderes Konzert von  Dota Kehr und Jan Rohrbach im Kuppelsaal des Zeiss-Planetariums.

Es handelt sich hier um ein Sternenlese Spezial.
Daher gibt es einen Preisunterschied zur regulären Sternenlese.
Hier => Tickets kaufen

 

______________________________________________________________________

02. Oktober 2022, 19:30 Uhr: Zoë Jenny

Der verschwundene Mond

Zoë Jenny wurde 1974 in Basel geboren. Ihr erster Roman »Das Blütenstaubzimmer« (FVA 1997) wurde in 27 Sprachen übersetzt und zum weltweiten Bestseller. Mit ihrem neuesten Roman „Der verschwundene Mond“ ist sie am 2. Oktober, 19:30 Uhr, im Planetarium zu Gast.

Der Roman erzählt vom Leiter des Astronomischen Instituts von Wien. Marty beschäftigt sich am liebsten mit den Weiten des Universums. Die wirkliche Welt schiebt er darüber gerne beiseite, dass seine Frau Marlene bereits insgeheim von einem Leben auf Bali träumt und seine Tochter an ihrem Frausein zweifelt, bleibt ihm verborgen. Nach einem Kongress trifft er auf den Psychoanalytiker Steindorfer, der ihn fragt, warum der Mensch eigentlich mehr über ferne Planeten wisse als über das eigene Bewusstsein, und gibt ihm daraufhin sein Manuskript. Nachdem Marlene nach Bali und Stella an den Atlantik gereist sind, findet Marty im Zimmer seiner Tochter eine Männerperücke. Wie viel weiß er wirklich über seine Frau und seine Tochter? Er erinnert sich an Steindorfer und beginnt, dessen Manuskript zu lesen, das ihn völlig verstört. Er ahnt nun, dass er über seine Sterne sein Leben vergessen hat. In einem letzten Aufbäumen beschließt er, nach Bali zu fliegen.

______________________________________________________________________

27. November, 14:30 Uhr: Alexander von Knorre

Kissenschlacht im Nachtexpress

Eine skurrile Oma, mitreisende Haustiere und chaotische Fahrgäste verwickeln sich in allerlei Turbulenzen: Schiene frei für den Nachtexpress! Ein 9-jähriger Junge reist mit seiner Oma per Nachtzug nach St. Petersburg – eine abenteuerliche Reise voller absurder Ereignisse beginnt. Der Weimarer Autor und Illustrator Alexander von Knorre stellt am 27. November 2022 15:00 Uhr, im Planetarium sein im dtv Verlag erschienenes Buch „Kissenschlacht im Nachtexpress“ für Kinder ab 6 Jahren vor.

Alexander von Knorre, geboren 1982 in Magdeburg, verbrachte ein Jahr in Florida, ein Jahr in Rumänien und studierte dann an der Bauhaus-Uni in Weimar Visuelle Kommunikation. 2010 wurde er Diplom-Designer und ist heute freischaffender Illustrator, Comiczeichner und Erfinder von Geschichten. Er lebt mit seiner Familie in Weimar.

Der Eintritt ist kostenlos!