„MUSIKALISCHE ZEITREISE – VOM URKNALL ZUM MENSCHEN“

Ein Live Veranstaltung vom Urknall zum musikalischen Menschen

Die Musik, das Leben auf der Erde, ja der gesamte Kosmos wandeln sich unaufhaltsam. Mit dem Programm „Musikalische Zeitreise – Vom Urknall zum Menschen“ begibt sich die Jenaer Philharmonie in Kooperation mit dem Zeiss-Planetarium Jena zum Auftakt des KLANGS VON JENA „Evolution der Musik“ auf eine Reise zum Ursprung der Musik. Der Musiker und Komponist Martin Schwengner wird auf die projizierten Bilder musikalisch mit analogen Synthesizern und einem Modularsystem reagieren und dabei auf seine Erfahrungen als Solist im Bereich der Videokunst und elektronischen Musik zurückgreifen. Gewaltige Sternexplosionen, katastrophale Kometeneinschläge auf der Erde und Urzeitwesen bekommen durch live produzierte Klänge, Geräusche und Sounds eine spürbare Unmittelbarkeit.

 

Die weiteren Veranstaltungen des KLANGS VON JENA „Evolution der Musik“ knüpfen da an, wo die musikalische Zeitreise im Planetarium endet – mit dem modernen Menschen, seiner Fähigkeit zur Musik und ihrer daraus resultierenden Entwicklung: Im Phyletischen Museum beschäftigen wir uns am Sonntag, 16.10.2022, ab 11:00 Uhr unter anderem mit dem Kampfgesang der Grillen, gestalten archaische Klänge mit Steinen, aber auch aktuelle Sounds mit dem Tablet. Den Abschluss bildet das sinfonische Nachmittagskonzert der Jenaer Philharmonie mit ihrem neuen ARTIST IN RESIDENCE Alexej Gerassimez am Schlagzeug um 17:00 Uhr im Volkshaus, das eine Brücke von den Urklängen zur Postmoderne und den darin aufgeworfenen Fragen der Gegenwart schlägt. Nähere Information unter

www.jenaer-philharmonie.de.