Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Hinweise und Geschäftsbedingungen für Öffentliche Veranstaltungen in der Planetariumskuppel
(Stand Dezember 2017)

  1. Die ermäßigten Preise für Gruppen (auch Schülergruppen) gelten ab einer Mindestteilnehmerzahl von 15 Personen.
  2. Bei Schülergruppen gilt: Pro 15 Schüler erhält ein Lehrer bzw. eine Begleitperson freien Eintritt. Weitere Lehrer und Begleitpersonen erhalten den ermäßigten Schülergruppenpreis.
  3. Lehrer und Begleitpersonen haben sich aus Sicherheitsgründen während der Vorführung in unmittelbarer Nähe ihrer Schülergruppe aufzuhalten.
  4. Stornierungskosten für nicht wahrgenommene Buchungen fallen nicht an, wenn die Stornierung spätestens 1 Woche vor dem Veranstaltungstag dem Planetarium mitgeteilt wird. Anderenfalls belaufen sich die Kosten der Stornierung auf 1/3 des Eintrittspreises der angemeldeten Personenzahl. Gleiches gilt bei angemeldeten Gruppen, die die Vorführung ohne Absage nicht wahrnehmen. Die Stornierung ist dem Planetarium (der Sternevent GmbH) schriftlich mitzuteilen.
  5. Die Eintrittskarten werden grundsätzlich als Platzkarten verkauft.
  6. Bereits bezahlte Karten können nicht zurückgegeben werden. Stattdessen können diese bei Nichtverwendung vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung gegen Gutscheine gleichen Wertes getauscht werden.
  7. Änderungen der Programme, der Vorführzeiten und der Eintrittspreise sind vorbehalten.
  8. Zusätzliche öffentliche Vorführungen sind bei Gruppenanmeldungen nach Vereinbarung möglich.
  9. Nach Vorführungsbeginn kann aus Sicherheitsgründen und im Interesse der anderen Besucher kein Einlass mehr gewährt werden. Bereits gelöste Karten verlieren ihre Gültigkeit und können nicht zurückgegeben oder umgetauscht werden.
  10. Der vorführende Mitarbeiter ist berechtigt, Personen, die die Vorführung stören und/oder gegen die allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen, von der Vorführung auszuschließen. Eine Erstattung des Eintrittspreises erfolgt nicht.
  11. Kartenreservierungen können online vorgenommen werden. Reservierungen für Gruppen müssen generell schriftlich oder per Fax/E-Mail erfolgen.
  12. Reservierte Karten sind vor Veranstaltungsbeginn an der Kasse abzuholen.
  13. Ausweise für Ermäßigungen sind beim Erwerb der Eintrittskarten an der Kasse und beim Einlass vorzuweisen! (Akzeptierte Nachweise gelten für: Kinder, Schüler, Studenten, Auszubildende, Personen im BFD, Personen mit körperlicher und/ oder geistiger Einschränkung sowie Arbeitslose.)
  14. Bei Personen mit körperlicher und/ oder geistiger Einschränkung deren Ausweis den Eindruck B enthält, erhält die Begleitperson ermäßigten Eintritt. Begleitpersonen haben sich aus Sicherheitsgründen während der Vorführung in unmittelbarer Nähe ihrer oben genannter Personen aufzuhalten.
  15. Die ermäßigten Preise für Familienkarten gelten für Eltern mit bis zu 3 eigenen Kindern bis 16 Jahren sowie entsprechendem Nachweis.
    Hinweis: Kindern unter vier Jahren wird der Planetariumsbesuch nicht empfohlen
  16. Mobiltelefone sind vor Beginn der Vorführung auszuschalten.
  17. Das Fotografieren und Filmen während der Veranstaltung ist verboten.
  18. Das Mitführen von Tieren, der Verzehr von Speisen und Getränken sowie das Rauchen in der Kuppel sind nicht gestattet.
  19. Schlichtungsverfahren: Die STERNEVENT GmbH nimmt nicht an Streitbeilegungsverfahren bei der Verbraucherstreitschlichtungsstelle teil. Aufgrund der Regelungen des Gesetzes über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen sind wir jedoch verpflichtet Ihnen die hypothetisch zuständige Streitbeilegungsstelle zu benennen. Die zuständig Streitbeilegungsstelle wäre:
    Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e.V.
    Bahnhofsplatz 3
    77694 Kehl
    Telefon: 07851 / 991480
    E-Mail: mail@online-schlichter.de
    Internet: www.online-schlichter.de
    Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die Plattform finden Sie unter https://webgate.ec.europa.eu/odr/

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Erwerb von Online-Tickets für öffentliche Veranstaltungen in der Planetariumskuppel
(Stand Dezember 2017)

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) gelten ausschließlich für den Erwerb von Online-Tickets der STERNEVENT GmbH (nachfolgend „STERNEVENT“). Die AGB gelten ausschließlich in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, STERNEVENT stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu. STERNEVENT behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern, wobei solche Änderungen in Kraft treten, sobald sie auf dieser Internetseite veröffentlicht worden sind. STERNEVENT behält sich weiterhin das Recht vor, nach freiem Ermessen ohne Vorankündigung diesen Internetshop ganz oder zum Teil einzustellen oder zu verändern.

Für den Besuch der öffentlichen Veranstaltungen von STERNEVENT gelten darüber hinaus die Allgemeinen Hinweise und Geschäftsbedingungen für öffentliche Veranstaltungen in der Plantetariumskuppel. Diese sind öffentlich ausgehangen oder sie finden sie zu Beginn dieser Seite.

Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferung und Leistungen nicht seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Handelt der Kunde beim Abschluss des Vertrages in Ausübung seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit, gilt er als Unternehmer, egal ob er als natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft handelt (§ 14 BGB).

Bei der Online-Kartenbestellung können Sie aktuell nur Karten der Preiskategorie: Vollzahler sowie Ermäßigt online erwerben. Unsere aktuellen Preiskategorien und Ermäßigungsmöglichkeiten finden Sie unter/hier (Verlinkung einfügen).

Eine Kartenreservierung ist ausschließlich für die Preiskategorien: Familienkarte, Schüller, Gruppe vorgesehen. Sollten Sie hierfür Kartenreservierungen abgeben wollen, können Sie dies online unter event(at)planetarium-jena.de oder unter unserer Kartenbestellhotline 03641/885448 vornehmen.

 

 2. Vertragsschluss/Stornierung/Widerruf

Das Angebot für einen Vertragsschluss geht vom Kunden aus, sobald er das Feld „Jetzt kaufen“ angeklickt hat. Erst mit Zuteilung einer Transaktionsnummer bzw. der Kaufbestätigung kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und STERNEVENT zustande.

Der Kunde legt unter wahrheitsgemäßer Angabe des Namens, der Telefonnummer, der Anschrift und der E-Mail-Adressegrundsätzlich immer nur einen Gastzugang an. Hier werden entsprechende Pflichtangaben abgefragt, die STERNEVENT zum Einen dafür verarbeitet und speichert, dass der Zahlungsverkehr und der Vertragsschluss dokumentiert und abgesichert werden und darüber hinaus, dass der Kunde darüber informiert werden kann, falls die von ihm gebuchte Veranstaltung aufgrund eines Umstandes, den STERNEVENT zu vertreten hat, abgesagt werden kann. Alle Daten werden im Nachgang nach erfolgreicher Abwicklung der Veranstaltung selbstverständlich entsprechend dem Datenschutzrecht gelöscht.

 

3. Widerrufsrecht

Bei Ticketverkäufen handelt es sich um sog. Freizeitveranstaltungen, so dass gemäß § 312g Absatz 2 Ziffer 9 BGB das Widerrufsrecht ausgeschlossen ist.

 

4. Tickets

Im Rahmen der Ticketbestellung ist der Kunde berechtigt, zwischen den Möglichkeiten des Tickets Print@home oder Tickethinterlegung an der Abendkasse zu wählen. Ein Versand der Tickets per Post durch STERNEVENT erfolgt nicht.

Beim Direktdruckverfahren (Print@home) muss die Eindeutigkeit des Onlinetickets durch den aufgedruckten Barcode gegeben sein. Dieser wird beim Zutritt zu der Veranstaltung durch einen eingesetzten Barcodescanner elektronisch geprüft. Das unbefugte Vervielfältigen und unbefugte Weiterverkaufen des Onlinetickets sind nicht gestattet. Der Mehrfachbesuch einer Veranstaltung von STERNEVENT durch unbefugt vervielfältigte Onlinetickets ist nicht gestattet.

STERNEVENT hat das Recht, dem Kunden Zugang zu einer Veranstaltung zu verweigern, wenn der Kunde zum Zwecke des Einlasses ein unbefugt vervielfältigtes Onlineticket vorweist und Einlass begehrt. Insoweit behält sich STERNEVENT die Geltendmachung von Schadenersatz sowie die Erstattung einer Strafanzeige gegen den das Direktdruckverfahren missbrauchenden Kunden vor. Bei Verlust und/oder Missbrauch des Tickets durch den Kunden besteht kein Anspruch des Kunden auf Besuch der Veranstaltung oder Erstattung von Ticketentgelt. Zuwiderhandlungen gegen die vorgenannten Regelungen führen dazu, dass der Kunde das Recht zum Veranstaltungsbesuch verliert, ohne Anspruch auf Erstattung des Ticketpreises.

Sollte dem Kunden die Bestellbestätigung mit dem Link zum Ausdruck des Onlinetickets nicht innerhalb eines Zeitraumes von 12 Stunden nach Buchungsvorgang zugegangen sein oder es beim Ausdruck des Onlinetickets zu Problemen kommen, so hat sich der Kunde unverzüglich mit STERNEVENT in Verbindung zu setzen.

 

5. Zahlungsmodalitäten und Eigentumsvorbehalt

Der Kunde kann die Zahlung des Kaufpreises gemäß den angebotenen Zahlungsarten vornehmen. Derzeit ist eine Zahlung per VISA-, MASTERCARD, Sofortüberweisung und PayPal möglich.

Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Gerät der Kunde mit der Zahlung in Verzug, so hat der Kunde Verzugszinsen i.H.v. 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu zahlen. Diese Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die weitere Geltendmachung von Verzugsschäden durch STERNEVENT nicht aus.

Sämtliche Eintrittskarten bleiben bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von STERNEVENT. Sollte eine Zahlung rückbelastet werden, so ist der Kunde zur unverzüglichen Rücksendung der Eintrittskarten/Information an STERNEVENT verpflichtet. Sollte eine Zahlung rückbelastet werden, so behält sich STERNEVENT vor, das Ticket für ungültig zu erklären.

 

6. Rückerstattung bei Veranstaltungsausfall

Bei Veranstaltungsausfall hat der Kunde die Wahlmöglichkeit, ob er den Kaufpreis des Tickets zurückerstattet erhalten möchte oder ob er einen anderen Veranstaltungstermin in der gleichen Kartenkategorie wahrnehmen möchte. Der Kunde hat sich insoweit mit STERNEVENT in Verbindung zu setzen.

Der Kunde ist gehalten, sich vor Anreise auf der Internetseite/ Onlinepräsenzen von STERNEVENT darüber zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet.

Sollten während der Veranstaltung Störfälle auftreten, die zur Einschränkung oder gar zur dauerhaften Unterbrechung der Veranstaltung führen, wird STERNEVENT im Einzelfall Kulanzlösungen anbieten. Eine Rückerstattung eventueller Online-Gebühr für den Kartenerwerb über unser Portal kann in diesen Fällen jedoch nicht erfolgen.

 

7. Haftung und Schadenersatz

Bei einer Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung durch STERNEVENT oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, haftet STERNEVENT nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Für sonstige Schäden gilt Folgendes:

Für Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch STERNEVENT oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruht, haftet STERNEVENT nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Für Schäden, die auf Verletzung wesentlicher Vertragspflichten infolge einer Fahrlässigkeit von STERNEVENT, der gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von STERNEVENT beruhen, ist die Haftung von STERNEVENT auf den vorhersehbaren vertragstypischen Schaden bis maximal zum Wert des Ticketpreises begrenzt.

Schadenersatzansprüche für sonstige Schäden infolge der Verletzung von Nebenpflichten oder nicht wesentlicher Pflichten sind im Falle einer einfachen Fahrlässigkeit ausgeschlossen.

Dieser Haftungsausschlüsse oder Beschränkungen gelten nicht, sofern STERNEVENT einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine schriftliche Garantie für eine Beschaffung übernommen hat. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt. Der Anspruch des Kunden auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen anstelle des Schadenersatzanspruchs statt der Leistung bleibt im Rahmen der vorstehenden Regelungen unberührt.

  

8. Anwendbares Recht/Gerichtsstand

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Jena, soweit es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögens handelt.

Von diesen AGB abweichende oder Zusatzvereinbarungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung dieser Klausel.

Sollten einzelne oder mehrere Klauseln dieser AGB unwirksam sein oder werden oder nichtig sein, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Klauseln der AGB und die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt.