Sonne, Mond, Sterne und Planeten im Dezember 2017

Mitte Dezember 2017 - ca. 21 Uhr. Größer, auf Bild klicken!

Der Winter beginnt

Am 21. Dezember erreicht die Sonne ihren tiefsten jährlichen Stand. 16 Grad Höhe erreicht sie hier in Jena. Mit nur rund 8 Stunden ist es der kürzeste helle Tag. Vor dem Tierkreissternbild Schütze hat die Sonne ihren Lauf auf dem „Wendekreis des antiken Tierkreiszeichens Steinbock“ um 17 Uhr 28 - gewendet, der diesjährige Winter beginnt. Mit diesem kürzesten Tag des Jahres ist auch die kalendarische Talsohle durchschritten.

Vollmond ist am 3. Dezember, Neumond am 18.

Weit im Westen funkeln noch die hellen Sterne des Sommerdreiecks, Richtung Süden folgen die des Herbstvierecks aus Pegasus und Andromeda. Ab Mitternacht beherrscht der Himmelsjäger Orion den Südhimmel. Die Achse seiner drei Gürtelsterne weist den Blick nach rechts oben auf den Aldebaran im Stier und nach links unten auf den Sirius im Großen Hund, den hellsten Stern am irdischen Himmel. Prokyon im Kleinen Hund, darüber die Zwillinge Kastor und Pollux und in Zenitnähe Kapella im Fuhrmann vervollständigen das Wintersechseck, zu dem Orion seinen Fußstern Rigel beigesteuert hatte. Der Alphastern des Orion, also der hellste, ist jedoch sein Schulterstern Beteigeuze, dessen rötliche Färbung erkennbar ist.

Im Osten glänzen die Sterne des Frühlingsdreiecks: Regulus im Löwen gefolgt vom Arktur im Bootes, darunter Spika in der Jungfrau.

Unseren äußeren Nachbarplaneten, den roten Mars, können wir in den Morgenstunden im Südosten vor dem Tierkreissternbild Jungfrau, ab 21. vor der Waage, entdecken.

Ebenfalls vor Waage strahlt der sehr helle Riesenplanet Jupiter.

Vom 24. Dezember bis 10. Januar kann man unter sehr günstigen Bedingungen den Merkur in der Morgendämmerung entdecken.

 

 

Eingefangene Sterne - live

Dezember 2017: Juwelen am Winterhimmel

mit Dr. Bernd Loibl

Der Anblick des winterlichen Sternenhimmels ist der schönste des ganzen Jahres. Zu keiner anderen Jahreszeit funkeln so viele helle Sterne in einem überschaubaren Areal am Firmament. Unter ihnen finden sich "Rote Riesen" und "Weiße Zwerge", die am Ende ihres Sternenlebens stehen, aber auch Gas- und Staubnebel, die als Geburtsstätten neuer Sterne erkannt wurden. Fast alle dieser Juwelen sind mit bloßem Auge am Himmel sichtbar und werden am Planetariumshimmel gezeigt.

 

! Di · 12.12. · 19.00 Uhr · Reservierung

Sa · 16.12. · 16.30 Uhr · Reservierung

 

 

DAS ASTRONOMISCHE JAHR · Oktober bis Dezember 2017

  • 2017 Gemeinjahr mit 365 Tagen
  • Wintersonnenwende 21. Dezember 17.28 Uhr MEZ

  • Sternschnuppen
    • Leoniden Maximum 17./18. November
    • Geminiden Maximum 12./13. Dezember
  • Sonne
    • Mittagshöhe von 37° auf 15°
    • Länge heller Tag von 11,5 Stunden auf 8 Stunden
  • Mond
    • Vollmond 05.10. · 04.11. · 03.12.
    • Neumond 19.10. · 18.11. · 18.12.
  • Planeten
    • Merkur · Ende Dezember am Morgenhimmel
    • Venus · bis Ende November »Morgenstern« 
    • Mars · am Morgenhimmel
    • Jupiter · ab Mitte November am Morgenhimmel
    • Saturn · bis Mitte November am Abendhimmel

 

 

DAS ASTRONOMISCHE JAHR · Januar bis April 2018

  • 2018 Gemeinjahr mit 365 Tagen
  • Frühlingstagundnachtgleiche 20. März 17.15 Uhr MEZ
  • Erde in Sonnennähe, Perihel 3. Januar 06.35 Uhr MEZ
  • Beginn Sommerzeit 25. März · 2 Uhr · Uhren 1h vor
  • Sternschnuppen
    • Bootiden Maximum 3./4. Januar
    • Lyriden Maximum 22. April
  • Sonne
    • Mittagshöhe von 15° auf 54°
    • Länge heller Tag von 8 Stunden auf 14,5 Stunden
  • Mond
    • Vollmond 02.01. · 31.01. · 02.03. · 31.03. · 30.04.
    • Neumond 17.01. · 15.02. · 17.03. · 16.04.
  • Planeten
    • Merkur · Anfang Januar am Morgen- · Mitte März am Abendhimmel
    • Venus · ab Mitte Februar »Abendstern« 
    • Mars · am Morgenhimmel bis zweite Nachthälfte
    • Jupiter · am Morgenhimmel, wird zum Planeten der gesamten Nacht
    • Saturn · ab Ende Januar am Morgenhimmel

 

 

DAS ASTRONOMISCHE JAHR

im Archiv mehr...

 

 

 

Merkurtransit 9. Mai 2016

Bilder vom Transit in der Jenaer Uraniasternwarte. © W. Don Eck
19:46 Uhr ...
... aufgenommen mit improvisierten Eigenbau. © W. Don Eck

 

 

Die Sonnenfinsternis am 20. März 2015 in Jena

Bilder von Stefan und Mirko Harnisch, unsere Außenmitarbeiter im Flugzeug:

beide © Mirko Harnisch
beide © Stefan Harnisch