63. Ernst-Abbe-Kolloquium

Foto © Joseph Krpelan

29.06.2016 · 17 Uhr · Eintritt frei

Von Einsteins Frage „Was ist Licht?“ zu Quantenteleportation und Quantencomputer

 

Anton Zeilinger

Universität Wien & Österreichische Akademie der Wissenschaften

 

Einstein erhielt ja seinen Nobelpreis für die Idee, dass das Licht aus Teilchen aufgebaut ist. Im Jahr 1935 hat er gemeinsam mit Podolsky und Rosen gezeigt, dass zwei Quantensysteme stärker verbunden sein können, als es nach der klassischen Physik möglich ist. Diese sogenannte Verschränkung bezeichnete Schrödinger als das wesentliche Charakteristikum der Quantenphysik, das Einstein allerdings als „spukhafte Fernwirkung“ nicht akzeptieren wollte. Die grundlegenden Eigenschaften der Quantenphysik, die Einstein eben kritisierte, wie eben der Zufall und die Verschränkung, führten zu Ideen für eine neue Informationstechnologie, die durch Phänomene wie Quantenteleportation oder Quantencomputer gekennzeichnet ist. In meinem Vortrag wird eine mathematische Einführung in diese Grundkonzepte gegeben und die Brücke zu den modernen Anwendungen geschlagen. Wie oft in der Physik sind solche neuen Anwendungen ursprünglich durch fundamentale Fragen, wie etwa Einsteins Frage „Was ist Licht?“, motiviert worden.

CV_Zeilinger.pdf

 

 

Universitäts-Sommerfest 2016 - Am Schillertag - 24. Juni 2016

Universitäts-Sommerfest auf dem Festareal Griesbachgarten, Planetarium und Botanischer Garten.    

mehr unter http://www.sommerfest.uni-jena.de/

 

 

Carl-Zeiss-Tag am 11.09.2016

Datum:                       11.09.2016

Beginn:                       11.00 Uhr; 12.00 Uhr und 13.00 Uhr

Dauer:                        jeweils ca. ½ Stunde

Preis:                          kostenfrei

Reservierung:           keine Reservierung möglich, begrenzte Teilnehmerzahl!

 

Veranstalter:              Carl Zeiss Jena GmbH

 

Thema:                      „Von Zeiß zu Zeiss ins Planetarium“

 

Die Carl Zeiss Jena GmbH veranstaltet am Sonntag, den 11. September anlässlich dem 200. Geburtstag von Carl Zeiß einen Carl Zeiss Tag in der Innenstadt. Geplant ist ein bunter Tag für die ganze Familie. Es wird u.a. eine Carl-Zeiss Route geben, auf der auch das Zeiss-Planetarium eine Station darstellt. 

Die Besucher erwartet an diesem Tag jeweils 11 Uhr, 12 Uhr und 13 Uhr eine halbstündige Sondershow über die Geschichte und Technik des Planetariums sowie einen Querschnitt aus den beliebtesten Shows. Ein besonderes Glanzlicht ist der von der Carl Zeiss Jena GmbH produzierte Kurzfilm über die Person Carl Zeiß. 

Reservierungen sind nicht möglich, Teilnehmerzahl begrenzt

 

 

Milliarden Sonnen – SPEZIAL

 - Eine Reise durch die Galaxis   Reservierung

Am 19.03.2016, dem Tag der Astronomie, um 18 Uhr lädt das Zeiss-Planetarium Jena alle Sternkunde begeisterten zu einem besonderen Abend ein.

In unserem Programm „Milliarden Sonnen“ nehmen wir Sie mit auf eine Reise durch die Galaxis. Unsere neue Sternenreise führt Sie durch die Geschichte der Himmelskunde – von den einfachsten Methoden der Kartierung von Sternen bis zur Bestimmung der Struktur unserer Milchstraße – und gipfelt im Start der ESA-Mission GAIA, die unser Verständnis der Milchstraße revolutionieren wird.

Begleiten Sie uns beim spannenden Abenteuer und Jahrhundertprojekt der Vermessung des Himmels! Mehr als 30 Planetarien in Europa und in Übersee haben sich an dieser Gemeinschaftsproduktion mit der ESA beteiligt.

Anschließend laden wir Sie zu einer lockeren Gesprächsrunde in unsere Kuppel ein. Bei einem Glas Sekt und in entspannter Atmosphäre können Sie fachkundigen Mitarbeitern Fragen stellen, diskutieren und sich mit anderen austauschen.

Mit diesem Abend möchten wir das Zeiss-Planetarium Jena als Ort der Kommunikation für Astronomie begeisterte und Laien noch stärker in Jena verankern.

Datum: 19.03.2016

Zeit: 18 Uhr

Reservierung

Preis: 9,90 Euro/ 8,90 Euro (erm.) inkl. einem Glas Sekt oder alkoholfreiem Getränk