< vorherige Einträge 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 weitere Einträge > Neuer Eintrag »
claus aderhold aus watershausen
Hallo liebes Team,
Ich bin ein begeisteter Besucher solcher Projektions Shows, unter anderem bin ich letztes Jahr in Hamburg zur "deep space night" gewesen, und stell mir die Frage ob so etwas auch in Jena möglich wäre? Also mit zusätzlichen Roboterarmen die mit Lasern bestückt sind und Nebelentwicklern die weitere Möglichkeiten bieten, Gänsehaut pur :) . Vieleicht kann mann sich so etwas auch ausleihen;
mit freundlichen grüssen

Kommentar:
Diese Anlagen gibt es schon seit langem im Zeiss-Planetarium Jena. Alle diese Effekte können sie in unserer Show „Queen Heaven – The Original“ erleben.

Dörte Häse aus Sichelreuth
Liebes Planetarium-Team,
ein herzliches Dankeschön an die wunderbare Zeit, die Sie uns mit Ihrem Programm bescherten. Wir waren am 26.12.09 zur Show von QUEEN und es war einfach nur Klasse. Der Ansager der Show traf die richtigen Worte. Und die Abwicklung der Kartenbestellung (per Email) im Vorfeld war einfach nur perfekt (trotzdem ich nochmals eine Karte nachbestellte) - schnell, unbürokratisch - so wünscht man es sich.
Auch unsere Kinder waren begeistert.
Wir wünschen viele nette Besucher in 2010!
Tobias Heubach
Ich habe mir zu Weihnchten Queen angeschaut, toll gemacht, die Soundqualität war hervorragend.
Mir kam sofort der Gedanke, wäre das nicht auch mit Stern Meißen oder dem Sachsendreier machbar?
Der Kampf um den Südpol von Stern Meißen unter der Kuppel und dem Sound?
Ich bin auf Ihre Antwort gespannt.

Kommentar:
Hallo, werter Gästebucheinträger,
zuerst einmal vielen Dank für das feetback zur Queen-Show.
Ihre Idee mit einer Show im Planetarium mit Stern Meißen ist schon seit einigen Monaten in Arbeit!
Wir planen schon seit einiger Zeit eine Show „Ostrock“, weil wir denken, dass das sicher für Viele interessant wäre.

Viele Grüsse
Jürgen Hellwig

Geschäftsführer
STERNEVENT GmbH
ZEISS-PLANETARIUM JENA

Michael Herz aus Weimar
Wir (2 Erw + 3 Kinder) waren am 23.12.2009 in der Vorstellung "Unendlich und Eins". Die Vorstellung war wie erwartet sehr schön. Weniger schön war das Thema Eintrittskarten. Wir hatten 3 ThüringenCards (2 erw. + 1 Kind >5). Damit hätten wir eigentlich auch mit den kleineren Kindern kostenlos in die Vorstellung kommen sollen. Wir mussten jedoch für unseren Sohn extra Eintritt (6,50 EUR) zahlen. Zu bedenken ist hierbei, dass die Freikarten die wir für die Thüringencard bekommen haben einen Wert von 22,50 EUR hatten - eine Familienkarte aber nur 22 EUR gekostet hätte. Mit dieser hätte unsere ganze Familie ohne Aufpreis die Vorstellung besuchen können. Ob das ganze jetzt gegen das Planetarium oder gegen die Thüringencard spricht mag jeder selbst entscheiden - ich denke es spricht gegen Beide - familien/kundenfreundlich ist es auf keinen Fall.

Grüße aus Weimar

Fam. Herz

Kommentar:
Sehr geehrte Familie Herz,
für unsere späte Antwort auf Ihre Fragen zur Thüringen Card bitten wir zu entschuldigen. Wir als Zeiss-Planetarium verkaufen diese Card nicht, so dass wir uns erst über die Verkaufsmodalitäten erkundigen mussten. Bei der Stadtinfo in Weimar hätte man Ihnen für Kinder unter 5 Jahren eine Mini-Card (ist kostenfrei) aushändigen müssen. Wir erkennen diese an und die Kinder erhalten freien Eintritt in unserer Einrichtung. Wir nehmen die Thüringen Card seit vielen Jahren an, und es gab bis jetzt keine Beschwerden. In Ihrem Fall ist es mehr als unglücklich gelaufen, was wir sehr bedauern. Selbstverständlich erstatten wir Ihnen die 6,50 € für das Kind. In der Hoffnung, dass wir Sie, trotz des Zwischenfalls, als Gäste wieder begrüßen können, verbleiben wir

mit freundlichen Grüßen
Heidi Eberhardt
Besucherservice

Enders Ina
Wir waren am 29.11.09 zu Queen, hat uns wirklich super gefallen, aber eine einzige Kathastrophe sind derzeit die Toiletten - Dixies. Das kann ja wohl nicht wahr sein. Wenn eine Baumaßnahme stattfindet sollte man vielleicht mal auf ein paar Veranstaltungen verzichten. Denn was sich da geboten hat, spottet jeder Beschreibung. Außerdem hat die Gaststätte, die überall Werbung macht, ab 18.00 Uhr geschlossen obwohl 19.00 Uhr noch eine Veranstaltung beginnt - einfach nur schlecht.

Kommentar:
Wir haben zZ. eine längere denkmalpflegerische Baumaßnahme im vorderen Foyer, schließen oder Veranstaltungen ausfallenlassen wollten wir nicht. Die gute Nachricht: Ab 5. Dezember soll das Foyer wieder benutzbar sein. Den Hinweis zum Restaurant habe ich an die Restaurantleitung weitergeleitet.

mfg w. don eck
techn. mitarbeiter

< vorherige Einträge 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 weitere Einträge > Neuer Eintrag »