< vorherige Einträge 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weitere Einträge > Neuer Eintrag »
Daniela Streipert
Hallo liebes Planetarium Team,
wir sind die "Wilden Drachen" der Johannesschule Saalfeld. Unser Klassenmaskotchen ist Tabaluga. Wir würden uns gern Ihre Tabaluga-Show anschauen, doch leider findet die immer am Wochenende oder in den Ferien statt. Könnten Sie nicht einmal eine Ausnahme machen? Unsere Klassenlehrerin und wir würden uns sehr freuen. Außerdem möchten wir uns die Show "Im Jahreskreis der Sonne" anschauen. Wäre dies im Januar oder Februar 2016 möglich?
Liebe Grüße
die "Wilden Drachen" der Johannesschule Saalfeld

Kommentar:
Hallo an die "Wilden Drachen" nach Saalfeld,
vielen Dank für Ihre E-Mail! Als ebenfalls großer Tabaluga und Peter Maffay Fan kann ich natürlich dieses Anliegen verstehen.
Zur Ihrem Verständnis, wir spielen Tabaluga nur am Wochenende, da wir so viel wie möglich Gäste in diese Show bekommen müssen um diverse Mehrkosten damit abzudecken. Allerdings bin ich in der glücklichen Lage Ihnen mitzuteilen, dass wir in Ihrem Fall eine Ausnahme machen werden! Ich freue mich von Ihnen zu hören!

Mit freundlichen Grüßen

Annett Halle
Besucherservice
STERNEVENT GmbH - ZEISS-PLANETARIUM JENA

Harald Brandl
Hallo.
Ganz tolle Supershow (Pink Floyd).
Wie komme ich bitte an die Playlist.
Sehr schöne Zusammenstellung.
Tschüss
Harald Brandl

Kommentar:
Danke,
es freut uns, daß es Ihnen gefallen hat.
Wir haben noch diverse andere Music Shows
http://www.planetarium-jena.de/Music-Shows.30.0.html .
Ganz neu und empfehlenswert ist unser neue Show "Space Rock Symphony"
http://www.planetarium-jena.de/Space-Rock-Symphony.160.0.html .
Es ist natürlich auch immer ein wenig abhängig vom persönlichen Musik Geschmack.
Hier die Musikliste:

Shine On Your Crazy Diamonds
Welcome to The Machine
Is There Anybody Out There?
Wish You Were Here
Goodbye Blue Sky
Another Brick In The Wall
The Great Gig In The Sky
Us And Them
Brain Damage
Shine On Your Crazy Diamonds

gruß w. don eck
techn. mitarbeiter

Uwe Görbing aus Bad Lobenstein
Mit der Reservierung zum 21.Juni 15,13 Uhr,hatte alles geklappt,die Vorführung selbst ist/war eine Klasse für sich, dafür auch mal Danke.
Leider bleibt aber auch der vermüllte Vorplatz des Planetariums (Abfallbehälter übervoll,dazu Glasscherben,Papiertaschentücher) in Erinnerung.
Die Gartenmöbel des Cafe's würden sich über Farbe
auch mal freuen, das passt nicht recht zum ''Geburtsort'' der Planetarien - Jena.
Wir kommen trotzdem wieder.

Kommentar:
Herzlichen Dank für Ihren Gästebucheintrag und die konstruktive Kritik.
Wir freuen uns sehr, dass Ihnen die Vorführung gefallen hat.
Bezüglich dem Zustand der Außenanlagen haben Sie völlig recht. Leider hatten wir an dem Wochenende krankheitsbedingt einen personellen Engpaß, den wir nicht kurzfristig lösen konnten. Ihren Hinweis bezüglich der Gartenmöbel nehmen wir sehr gern auf und berücksichtigen ihn bei unserer nächsten Dienstberatung. Herzlichen Dank für Ihre "offenen Augen".

Kathleen Hübner

Sylke Loch aus Schkölen
Am Wochenende waren meine Familie und ich im Programm "Der Regenbogenfisch". Meine Kinder (3 und 4 J.) waren recht begeistert von der anderen Sichtweise.
Ein wenig Kritik kommt jedoch von mir: Kurz vor dem Einlass kam es zu leichtem Gedränge, da die Besucher der letzten Veranstaltung sich an uns vorbeidrängen mussten. Hier wäre es günstiger, die Besucher der nächsten Veranstaltung im Bereich des Bistros "zurückzuhalten", um den anderen den Weg zum Ausgang freizuhalten.
Im Planetarium selbst war sehr schlechte Luft und es war recht warm. Für meinen Mann gute Bedingungen für ein kleines Nickerchen, aber dafür hätte er nicht ins Planetarium gehen müssen ;o)
Wir kommen trotz allem gern mal wieder!

Kommentar:
Herzlichen Dank für Ihre Nachricht und die damit verbundene konstruktive Kritik!
Um das Gedränge beim Einlass zu umgehen, sind unsere Vorführer angehalten, die Besucher nach der Veranstaltung durch die anderen der insgesamt 4 Ausgänge aus der Planetariums-Kuppel zu entlassen. Weshalb das an dem Tag Ihres Besuches nicht erfolgte, werden wir mit dem zuständigen Vorführer besprechen.
Bezüglich der Klimaanlage verstehen wir Ihren Unmut ebenfalls. Das Klimaanlage war in dieser Zeit leider defekt und konnte nicht sofort repariert werden. Anfang kommenden Jahres wird es eine umfangreiche Sanierung der gesamten Klimaanlage geben.
Wir freuen uns sehr, wenn wir Sie und Ihre Familie wieder bei uns willkommen heißen und von unseren anderen Familienprogrammen begeistern dürfen. Sehr zu empfehlen und wirklich mitreißend ist z.B. „Das kleine 1x1 der Sterne“.

Herzliche Grüße aus dem Zeiss-Planetarium
Kathleen Hübner

Annett Blumenthal aus Jena
Sehr geehrte Ernst Abbe Stiftung!
Durch meine Nachforschungen an der Universität, habe ich erfahren, daß sie sich in dem Besitz des Weges zwischen Planetarium und dem Prinzessinenschlößchen befinden. Bitte pflegen sie den Weg! Inzwischen mehrt sich der Müll und der Treppenaufgang wächst zu. Viele Bewohner der Stadt benutzen diesen Weg! Von dem Weg aus kann man auf einen Gedenkstein den Spruch von Goethe lesen: "Manches Herrliche der Welt ist in Krieg und Streit zerronnen. Wer beschützet und erhält, hat das schönste Los gewonnen!" Ich hoffe, daß ich mit diesen Zeilen etwas bewirke und der Weg wieder ansehlich wird.
Mit freundlichem Gruß
Annett Blumenthal

Kommentar:
Sehr geehrte Frau Blumenthal!
Herzlichen Dank für Ihre Nachricht.
Die Sternevent GmbH, die Planetarium und Restaurant betreibt, ist Mieter des Gebiets und Hauses "Am Planetarium 5". Der angrenzende nichtöffentliche Weg zwischen dem Planetarium und dem Prinzessinenschlößchen gehört der Ernst Abbe Stiftung. Daher leiten wir Ihr Anliegen gern an die Ernst Abbe Stiftung weiter und danken Ihnen, daß Sie uns auf den Missstand aufmerksam gemacht haben.

Mit bestem Gruß,
Kathleen Hübner

< vorherige Einträge 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weitere Einträge > Neuer Eintrag »