Kai Schumacher - "Beauty in Simplicity" - Konzert am 2. März

Kai Schumacher || "Beauty in Simplicity"

FR · 02.03.2018 · 20:00 Uhr
Preis: 16,00 Euro / 12,00 Erm.

Ticket Vorverkauf: Hier klicken. (zzgl. VVK Gebühr)

Vorverkauf im Zeiss-Planetarium Jena nur mit Bar-/EC-Zahlung! Keine Reservierungen! Freie Platzwahl! In der Jena Touristinformation können Sie auch Karten Online oder direkt vor Ort erwerben.

Mit „Beauty in Simplicity“ verbindet der Pianist Kai Schumacher Werke aus drei Jahrhunderten zu einem audiovisuellen Konzertformat zwischen Meditation und Manie.


Meisterwerke der Minimal Music wie Steve Reichs "Electric Counterpoint" treffen auf ihre klassischen Vorläufer und popkulturellen Epigonen: Erik Saties fragile Klangflächen werden zum Wegbereiter der Ambient Music eines Brian Eno, Peter-Michael Hamels psychedelische Klavierwerke zur Inspiration für Klavier-Transkriptionen von Moderat.

Auf seiner Konzertreise verbindet der Pianist, der kürzlich ein Konzert im Rahmen des Countdowns für die olympischen Winterspiele 2018 gab, mit den Möglichkeiten der 360° Projektion. Eine speziell für Planetarien entwickelte Bilduntermalung nutzt die Möglichkeiten der Kuppel voll aus und zieht den Besucher nicht nur akustisch sondern auch visuell in seinen Bann.

Musik von Erik Satie, Brian Eno, Steve Reich, Wim Mertens, Moderat, Peter Michael Hamel, Lampshade

Kai Schumacher – piano
Marco Moo – visuals
Jonas Gehrmann – sound design

www.kaischumacher.com

Vorschauvideo zum Konzert (klicken zum Abspielen)

 

 

 

 

Staubkind Akustik Tour 2018

Staubkind spielen bei uns 2 exklusive Akustik Konzerte mit 360°Projektions-Show.

Termine:

27.4.2018 um 20 Uhr --- Tickets gibt es hier

28.4.2018 um 20 Uhr --- AUSVERKAUFT!

Ein weiteres Kartenkontingent gibt es hier.

 

Im Frühjahr 2018 werden wieder leisere Töne angeschlagen und die besondere Staubkind-Konzertreihe „Wo wir zu Hause sind“ wird fortgesetzt. Alte und neue Staubkind-Songs wurden neu arrangiert und werden an ausgesuchten Orten wieder für stimmungsvolle Momente sorgen. Begleitet von klassischen Streichern, die jedes Stück in eine neue Farbe tauchen, sind die Berliner um Louis Manke in Akustik-Besetzung in vielen deutschen Städten unterwegs, um ihr Publikum erneut zu Konzerten einzuladen, die abseits der Clublandschaft in spezieller Atmosphäre stattfinden.

Seid dabei, wenn es im nächsten Frühjahr wieder heißt „Wo wir zu Hause sind – Akustik-Tour 2018“