6. FullDome-Festival

8. bis 12. Mai 2012

im Zeiss-Planetarium Jena

mit Themenschwerpunkt »Raumauflösung«

>>>Teaser auf YouTube>>>

weitere Informationen unter:

www.fulldome-festival.de

 

 

Tuesday, May 8 th


17.00     Perfect Little Planet     Clark Planetarium Productions
17.45     Supernovas Company    Ilusa Media
18.15     Across The Universe     Prokyon Movie Prod
19.00     A Starry Tale     GOTO
19.30     Pause        
20.00     Lamps of Atlantis     Evans & Sutherland
20.45     Wildest Weather in Solar System     National Geographic
21.15     Planets     Astronef
21.45     Pause        
22.15     Hayabusa Back to Earth     GOTO
22.45     The Future     Airbus (RSA)
23.15     Into the Deep     Ogrefish


Wednesday, May 9 th
           
14.00     Workshops        
17.00     Moles     Antares FullDome Productions
17.45     Tilt     Melbourne Planetarium
18.15     8 Scoops of Milky Way     Aayushi Animation Studio
19.00     A Part of The Sky Called Orion     Bays Mountain Productions
19.30     Pause        
20.00     VIBRATO     ART’M Créateurs Associés / Planetarium St. Etienne
20.45     Life - A Cosmic Story     California Academy of Sciences
21.15     Undiscovered Worlds. The Search Beyond Our Sun     Hayden Pl. Boston
21.45     Pause        
22.15     Secret Lives of Stars     Evans & Sutherland
22.45     Awesome Light – Chasing Celestial Mysteries     Sky-Skan / Imiloa Space and Astronomy Center
23.15     The Searcher     Adler Planetarium


Thursday, May 10 th
           
14.00     Workshops        
16.15     Lars the Little Polar Bear     Loch Ness Productions / Mediendom Kiel
17.00     Into The Deep     Ogrefish Filmproduktions GmbH
17.45     Solar System Odysee     Morehead Planetarium & Science Center
18.15     Nanocam     El Exilio S.L.
19.00     ASTRONAUT 2012     NSC Creative
19.30     Pause        
20.00     Planet Erde     Hamburg Planetarium
20.45     The Earth and Me     Eugenides Foundation / The Animonautes
21.15     Dynamic Earth. Exploring Earth’s Climate Engine     Spitz Creative Media
21.45     Pause        
22.15     Experience the Aurora     Evans & Sutherland
22.45     Galaxy Time     Planetarium Galilée, Montpellier
23.15     SpacePark 360     Dome3D / Wolfsburg Planetarium
00.00     Special 360° Audio Demos

Friday, May 11 th
   
11.00     Workshops
19.00     Students Night
23.00     Clip Night Part 1


Saturday, May 12 th
   
11.00     Workshops
19.00     Clip Night Part 2

20.00     Festival Gala – the Best of the Best and Award ceremonies

Later Lost+Found

 

Workshops

09.05. Mi

14.00
Amr Ellaithy
nodebase workflow (nuke) + ideas interactive
Seminarraum

15.00
Tim Florian Horn
Making of: Life - A Cosmic Story
Seminarraum


10.05. Do

14.00
Hannes Wagner
New Stories for a new Medium
Seminarraum

15.00
Jan Zehn
360° Audio Cymatrix Introduction
Seminarraum

23.45
Jan Zehn, Die Taucher,…
360° Audio Demos
Große Kuppel


11.05. Fr

11.00
Ivo Haulsen
Fraunhofer --
Seminarraum

12.00
Prof. Klaus Dufke
Neues aus Potsdam
Seminarraum

14.00
André Wünscher
Fulldome Interactive
kl. Rode-Dome

15.00
Jürgen Rienow
Immersionsbegriff in Bezug auf Fulldome
kl.Rode-Dome

17.00
Pedro Zaz
VJs and the Dome
kl. Rode-Dome



12.05. Sa

11.00
M.R.,V.S.,J.H., Rotraut Pape
Life and future of the FullDome-Festival
große Kuppel

11.00
Prof. Heidi Kjaer
Forschungsprojekte und Interplattform Kiel

12.00
Rene Rodigast
Spatial Sound Wave and 360 degree audio
große Kuppel

14.00
Prof. Dr. Christian Janecke
Immersion total (Kunstgeschichte)
Seminarraum

15.00
Kohei Suzuki
DFG-Projekt Zeit·Bild·Raum
Seminarraum

16.00
Nina Wise
Kepler Projekt  Aufführung in der großen Kuppel

17.00
M.R. + Bauhaus students
Janus 2.0 - God of Fulldome
große Kuppel Specials

6. FullDome-Festival

Teilnahmebedingungen und Hinweise (Download PDF)

Zum 6. FullDome-Festival werden professionelle, unabhängige und studentische Produktionen in verschiedenen Kategorien gezeigt. 2012 sind wieder Full-length Feature Shows (Shows mit voller Vorführlänge von 20 bis 45 min) willkommen. Wie in den Vorjahren können studentische Fulldome-Produktionen mit jeweils 5 Minuten maximaler Länge und Fulldome-Shorts (Kurzfilme) mit maximal 15 Minuten Länge eingereicht werden. Auch 2012 gibt es einen Themenschwerpunkt. Das Thema »Raumauflösung« kann in allen Kategorien frei interpretiert werden.

 

Wichtige Termine:

Voranmeldung Full-length Feature Shows:                16. Dezember 2011

Voranmeldung Workshopthemen:                            01. Februar 2012

Einsendeschluss Full-length Feature Shows und    

Kurzfilme/Clips:                                                     02. März 2012

Einsendeschluss studentische Arbeiten und

Workshop-Beiträge:                                               03. April 2012

Anmeldeschluss Workshops:                                   30. April 2012

Redaktionsschluss Programmheft:                           18. April 2012

Vorzeitige Anmeldungen und Einsendungen sind besonders willkommen.

 

 


Ansprechpartner und Kontakt:

 


Zeiss-Planetarium Jena (Veranstalter)

Jürgen Hellwig

Geschäftsführer

Am Planetarium 5

07743 Jena

Phone +49 3641 885453

Fax +49 3641 885422

juergen_hellwig(at)planetarium-jena.de

www.planetarium-jena.de

 

 

weitere Informationen unter:

www.fulldome-festival.de

www.planetarium-jena.de

www.zeiss.de/planetarien

 

 

Micky Remann (Organisator)

Dozent, Bauhaus Universität Weimar

Fakultät Medien

Bauhausstr. 15

99425 Weimar

Phone +49 36461 92886

remann(at)liquidsound.com

 

Volkmar Schorcht (Organisator)

Carl Zeiss AG
Geschäftsfeld Planetarien
Phone +49 3641 642283
Fax +49 3641 643023
schorcht(at)zeiss.de
www.zeiss.de/planetariums

 

FullDome-Festival-Kategorien und Showzeiten

 

Full-length Feature Shows
(Shows mit voller Vorführlänge von 20 bis 50 min Spielzeit. Im Programm: nachmittags und abends, Di., 8. bis Do., 10. Mai 2012).

Gezeigt werden Fulldome-Produktionen, die 2010 und 2011 entstanden sind. Die ausgewählten Shows dieser Kategorie werden im Rahmen des Feature Show Programms von Dienstag, 8. bis Donnerstag 10. Mai 2012 in voller Länge und öffentlich gezeigt.

 

Fulldome-Kurzfilme und Clips

(Kurzfilme mit einer Spielzeit von max. 15 min. Donnerstagabend, 10. Mai 2012 und Best-of-Auswahl zur Gala am 12. Mai).

Die ausgewählten Beiträge kommen am Donnerstag, 10. Mai 2012 im Zeiss-Planetarium Jena öffentlich zur Aufführung. Ausgewählte Kurzfilme dieser Kategorie werden im Rahmen der Festival-Gala am Samstag, 12. Mai 2012 in voller Länge öffentlich gezeigt und in die Publikumswertung bei der Vergabe des „Audience Awards“ einbezogen.

 

Studentische Fulldome-Produktionen
(Studentisches Festival / Students Night am Freitag, 11. Mai 2012)

Hier werden ausschließlich studentische Beiträge mit max. 5 Minuten Länge ausgewählt, öffentlich gezeigt und bewertet. Herausragende studentische Arbeiten werden in das Programm der Festival-Gala am Samstag aufgenommen und gelangen in die Jury- und in die Publikums-Wertung bei der Vergabe der FullDome Awards.

 

Workshops

(Sessions täglich vormittags vom 9. bis 12. Mai 2012)

Workshops finden zu verschiedenen Themen statt, geplant sind u.a. „Fulldome-Festivals – quo vadis?“, „Fulldome: Sinn und Wahrnehmung“, „Promotion des Fulldome-Mediums“, „Die Kuppel als Interaktionsmedium: Spieledesign & Echtzeitproduktionen“, „From Janus to Fulldome - ancient and modern myths of Surroundvision“. Die Workshops finden überwiegend außerhalb der Planetariumskuppel statt. Workshop-Beiträge können nicht für Awards berücksichtigt werden. Teilnahme an Workshops nur mit Anmeldung. Referenten- und Themenvorschläge müssen bis zum 1. Feb. 2012 eingereicht werden.

 

Themenschwerpunkt »Raumauflösung«

Das FullDome-Festival 2012 steht unter dem Schwerpunkt »Raumauflösung«. Das Thema kann mit Fulldome-Produktionen in allen Kategorien frei interpretiert werden.

Beteiligen können sich studentische, professionelle und freischaffende Produzenten. Die Beiträge dürfen max. 5 min Länge für studentische Einreichungen bzw. max. 15 min Länge für alle nicht-studentischen Arbeiten haben. Eine Best-of-Auswahl aus allen Showtagen wird zur Gala am 12. Mai gezeigt. Eine Jury bewertet die Arbeiten und vergibt den „Dissolving Space Award“.

 

FullDome-Festival Gala
(Samstagsabend, 12. Mai 2012)

Gezeigt werden nach Vorauswahl durch die Jury und die Festival-Organisatoren: herausragende studentische Arbeiten, Clips und Shorts aus allen Bereichen des FullDome-Mediums sowie die Preisträger der Full-length Feature Shows. Es werden die von der Jury bestimmten FullDome Awards für studentische Arbeiten („Creative“ und „Performance Award“) verliehen sowie der vom Publikum per Stimmzettel bestimmte „Audience Award“.

Teilnahmebedingungen

 

1. Teilnehmer

Beteiligen können sich Produzenten von Fulldome-Inhalten aus aller Welt. Die unten genannten Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um sich an einer oder an mehreren Kategorien beteiligen zu können (Full-length Feature Shows, Kurzfilme/Clips, studentische Arbeiten, Workshop-Beiträge). Mehrfache Einreichungen sind zulässig.

 

2. Auswahl der Festivalbeiträge

Die Festivalorganisatoren und die Jury entscheiden über die Aufnahme der eingereichten Festivalbeiträge in das Festivalprogramm. Die Entscheidung erfolgt nach den Kriterien Inhalt und Gestaltung, technische Umsetzung, künstlerische Ausführung, Kreativität, Originalität, narrative Qualität, Unterhaltungswert, sowie allgemein der Beitrag zur künstlerischen, innovativen und technischen Entwicklung des Fulldome-Mediums.

 

3. Aufführung

Die Aufführung aller ausgewählten Beiträge erfolgt im Rahmen des 6. Fulldome-Festivals im Zeiss-Planetarium Jena. Die Wiedergabe erfolgt mit einem 8-kanaligen System powerdome®VELVET von Carl Zeiss mit 4k Auflösung.

 

4. Themenschwerpunkt »Raumauflösung«

Der Themenschwerpunkt ist eine Option und nicht Voraussetzung für eine Beteiligung am FullDome-Festival 2012. Beiträge zum Themenschwerpunkt sind bei Anmeldung und Einlieferung als solche zu kennzeichnen.

 

5. Full-length Feature Shows

Es können alle Shows eingereicht werden, die folgende Bedingungen erfüllen:

• Fertigstellung der Show nach 31.12.2009 (Release 2010 und 2011 oder Premiere zum FullDome-Festival).

• Die Show muss vollständig sein (keine Outtakes/Previews). Sofern eine Show in verschiedenen Längen vorliegt, ist nur eine Version (im Rahmen des o.g. Zeitlimits) zugelassen.

• Sprache (soweit zutreffend): bevorzugt Englisch oder Deutsch.

• Die Show muss originär im Kuppelformat (fulldome) produziert worden sein. Für die Kuppel adaptierte Giant-Cinema-Produktionen können z.B. nicht berücksichtigt werden.

• Vorführlänge: mindestens 20 min, maximal 50 min.

• Zulässige Formate: siehe Datenformate.

Die Beteiligung mit Full-length Feature Shows erfordert eine formlose Voranmeldung der Show(s) bis 16.12.2011 (siehe Einsendebedingungen).

• Voranmeldeschluss: 16. Dezember 2011, Einsendeschluss: 2. März 2012.

 

6. Kurzfilme/Clips

Es können alle Kurzfilme und Clips eingereicht werden, die folgende Bedingungen erfüllen:

• Fertigstellung nach dem 1. Januar 2010.

• Länge: min. 1 min, max. 15 min.

• Beteiligen können sich alle nicht-studentischen Produzenten (Firmen, unabhängige Produzenten und Freischaffende).

• Zugelassen sind sowohl kommerzielle wie nichtkommerzielle Produktionen.

• Trailer und Auszüge aus Feature Shows sind zugelassen.

• Zulässige Formate: siehe Datenformate.

• Einsendeschluss: 2. März 2012

7. Studentische Beiträge

Studentische Beiträge können eingereicht werden, die folgende Bedingungen erfüllen:

• Einreicher müssen an Hochschulen im In- oder Ausland eingeschriebenen Studenten sein. • Länge: max. 5 min

• Fertigstellung nach dem 1. Mai 2011.

• Zulässige Formate: siehe Datenformate.

• Einsendeschluss: 3. April 2012.

 

8. Workshops

Fulldome-Beiträge für Workshops müssen folgende Bedingungen erfüllen:

• Relevanz zu einem der Workshopthemen.

• Zulässige Formate: siehe Datenformate.

• Einsendeschluss: 3. April 2012.

• Workshopthemen und -Referenten können bis zum 1. Februar 2012 vorgeschlagen werden

 

9. FullDome Awards

Zum 6. FullDome Festival werden neben den dotierten „FullDome Awards“ auch undotierte Preise vergeben. Über die Preisträger der FullDome Awards entscheidet eine von der Festivalorganisation unabhängige Jury, deren Mitglieder öffentlich bekannt gegeben werden. Der Publikumspreis (Audience Award) wird per Stimmzettel ausschließlich vom anwesenden Publikum der FullDome-Festival-Gala am 12. Mai 2012 ermittelt.

Preiskategorien:

• Creative Award (Beste Idee) für studentische Einreichung, dotiert mit 500.- Euro, gestiftet von der Carl Zeiss AG;
• Performance Award (Beste Umsetzung) für studentische Einreichung, dotiert mit 500.- Euro, gestiftet von der Carl Zeiss AG;
• Audience Award (Publikumspreis), dotiert mit 500.- Euro, gestiftet von der Carl Zeiss AG;
• Honorary Awards (Ehrenpreise mit Urkunde), undotiert, für die besten Full-length Feature Shows, Kurzfilme und für besondere Leistungen.

Zur Gala und Preisverleihung am 12. Mai werden alle mit einem Award ausgezeichneten Beiträge sowie eine erweiterte Best-of-Auswahl gezeigt.

 

10. FullDome Festival-Rolle

Aus den ausgewählten Festivalbeiträgen wird eine Festival-Rolle zusammengestellt, die interessierten Fulldome-Häusern und anderen potentiellen Abspielstätten zur Verfügung gestellt wird. Vom Festival-Veranstalter lizensierte Aufführungen der Festival-Rolle – auch auszugsweise – ist den teilnehmenden FullDome-Häusern zu nichtkommerziellen Zwecken, als auch gegen Eintrittsgebühr gestattet. Sämtliche Erlöse aus lizensierten Aufführungen der FullDome-Festival-Rolle fließen dem FullDome-Festival für die Dotierung zukünftiger Awards zu. Einzelabrechnungen von Beiträgen, Spielzeiten und Spielorten können nicht geleistet werden. Full-length Feature Shows und Workshopbeiträge werden nicht in die Festival-Rolle aufgenommen.

 

11. Urheberrechte

Die Teilnehmer am Festival bestätigen, dass Sie alle Urheberrechte in Bild und Ton an ihren Beiträgen besitzen und dass keine Rechte Dritter verletzt werden. Mit der Einreichung bevollmächtigen die Produzenten den Veranstalter des FullDome-Festivals, Genehmigungen zur Aufführung der Festival-Rolle gemäß Punkt 11 und zur Bewerbung des FullDome-Festivals zu erteilen.

 

12. Credits

Der Veranstalter des FullDome-Festivals garantiert die Urheber der Beiträge bei der Aufführung zu nennen bzw. im Nachspann vollständig zu zeigen. Das gilt auch für die lizensierten Aufführungen der Festival-Rolle.

 

13. Promotion

Die Teilnehmer am FullDome-Festival erlauben dem Veranstalter die Verwendung von Stills und die Produktion von Trailern in Bild und Ton für Druck, Web und anderen Medien zur Bewerbung des FullDome-Festivals und der Festival-Rolle.

 

14. Haftung

Der Veranstalter haftet nicht für Schäden an den für das FullDome-Festival eingesandten Materialien und Datenträgern.

 

15. Juryentscheidungen

Die Entscheidungen der Festivaljury sind endgültig und nicht anfechtbar.

 

16. Anerkennung der Teilnahmebedingungen

Mit der Einsendung eines Beitrages erkennt der Einsender die Teilnahmebedingungen für das 6. FullDome-Festival im Zeiss-Planetarium Jena an.

 

 

Datenformate

 

Die Festival-Beiträge müssen folgende Formatvorgaben erfüllen:

• Echtzeitapplikationen müssen im Dome-Master-Format ausgerendert sein.

• Dome-Master Format, 24 bit RGB, 180° Bildfeld äquidistant, fortlaufende Bildsequenz-Nummerierung, bei 0 oder 1 beginnend. Dateinamen nach dem Schema  „My-Work_00000.png“, ohne Verwendung von Umlauten oder Sonderzeichen, Unterstrich zur Trennung der Nummerierung;

• Orientierung: unten = vorn, links = Ost (Kuppel-links), rechts = West (Kuppel-rechts), oben = hinten;

• Auflösung: mindestens 3k (3072 x 3072 quadratische Pixel), vorzugsweise 4k (4096 x 4096); für studentische Arbeiten sind 2k (2048 x 2048 Pixel) zugelassen;

• Bildformat: vorzugsweise PNG (JPG oder TGA ist zugelassen, kein TIF);

• Bildrate: vorzugsweise 30 fps (60 fps, 29,97 fps zugelassen);

• Ton: Stereo oder 5.1-Surround (L/C/R/Ls/Rs/LFE) im Format WAV unkomprimiert, 16-bit, 48 kHz, Dateinamen identisch mit Frame-Dateinamen nach obigem Schema Dateinamen nach dem Schema „My-Work_C.wav“, „My-Work_L.wav“ usw.; zur Synchronisation muss der Sound mit dem ersten Frame beginnen.

Alle Beiträge müssen auf externen Festplatten (FireWire oder USB 2.0/3.0, NTFS formatiert) oder Flash-Drives eingesandt werden.

Der Einsender ist verantwortlich für die Virenfreiheit seiner Datenträger.

 

Einsendebedingungen

 

Beschriftung der Medien

• Titel des Beitrages

• Name und Einrichtung des Einsenders

• Tel.-Nr.

• E-Mail-Adresse

Der Einsendung muss das Anmeldeformular (s. Anhang) beigefügt werden.

 

Die Anmeldung von Full-length Feature Shows muss mindestens beinhalten:

• Titel der Show

• Produzent und Jahr der Fertigstellung der Produktion

• Showlänge

• Sprache, die zur Aufführung kommen soll (vorzugsweise Englisch oder Deutsch), Sprachen, die weiterhin zur Verfügung stehen

• Länge der Show in Minuten (aufgerundet)

• Name und Lieferadresse des Einreichers

• Tel.-Nr. und E-Mail-Adresse

 

Datenträger (Festplatten, Flash-Drives) erhalten die Beteiligten zurück. Bitte beachten: eine Rücksendung ist nur mit freigemachtem Umschlag oder hinterlegter Kundennummer eines Paketdienstes (kostenfrei für den Veranstalter) möglich.

 

Lieferung der Daten an:

Zeiss-Planetarium Jena

Jürgen Hellwig

Am Planetarium 5

07743 JENA, GERMANY

 

Für Lieferungen aus Ländern außerhalb der Europäischen Union bitte folgende Angaben auf den Zollpapieren sinngemäß vermerken:

Content/Description: External hard drive containing artistic/ cinematic/ astronomical/ scientific/… demo reel for educational use.

Declaration: No commercial value, for customs only, no resale. Used parts to be returned to sender. I declare that the enclosed does not contain any pornographic or unlawful material.

 

 

Einsendeschluss

Full-length Feature Shows, Kurzfilme: 2. März 20102

Studentische Arbeiten und Clips: 3. April 20120

 

 

Anmeldeformular (Download PDF)

6. Fulldome-Festival – 8. - 12. Mai 20102 im Zeiss-Planetarium Jena