8. FullDome-Festival - AHEAD IN THE CURVE

Robert Becker, Fachhochschule Potsdam »Die Wundertrommel« (avi, 17 MB)
Flávio Bezerra, Eduard Tucholka, Laura Saenger, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig »UM MENINO« (avi, 16 MB)

Programmheft FullDome Festival 2014

Mi · 21.05.2014 · 19.00 Eröffnung FullDome Festival

                           19.30 Kometentanz

Do · 22.05.2014 · 10.00 – 23.59 FullDome Festival

Fr · 23.05.2014 · 10.00 – 23.59 FullDome Festival

Sa · 24.05.2014 · 10.00 – 23.59 FullDome Festival

So · 25.05.2014 · 11.00 Kometentanz

Die Festivaltage begannen um 10.00 mit Workshops, am Nachmittag um 14.00 begannen die Vorführungen der langen Planetariumshows (jeweils bis 8 verschiedene Shows am Nachmittag), ab 19.00 am Abend waren dann die Spezialthemen:

Do · Independent Night

Fr · Students Night

Sa · Festival-Gala mit Preisverleihung

 

 

„Kometentanz“ Astrale Pantomime im Fulldome-Theater

Wann: 21.05. 19.30 Uhr und 25.05. 11.00 Uhr

Wo: Zeiss-Planetarium Jena

 

Der „Kometentanz“ hat Weltpremiere! Am 21. Mai 2014 um 19:30 Uhr zur Eröffnung des 8. FullDome-Festivals im Zeiss-Planetarium Jena. Die vom Dichter Paul Scheerbart um 1900 geschriebene, bislang nie aufgeführte „Astrale Pantomime“ wird als Synthese aus digitaler Fulldome-Projektion, Tanz, Schauspiel, Erzählung und Musik inszeniert. Konzept und Regie stammen von Micky Remann, Initiator des FullDome-Festivals und Dozent an der Bauhaus-Universität Weimar.

 

Beim „Kometentanz“ treten auf: gekonnt durch die Planetariumskuppel schwirrende Himmelskörper, ein von kosmischer Sehnsucht geplagter König, sein zwischen Pathos und Ungezogenheit schwankender Hofstaat mit Dichter, Haremsfrauen, Scharfrichter, Zofe und Zauberer. Im Laufe des Stücks versuchen die Menschen den überraschend erschienenen Kometen sich im Tanz zu nähern. Zwei Beinahe-Exekutionen, ein Vollmond mit lila Haaren (mit offenbar psychedelischer Wirkung), Sphährenmusik sowie Entführungen in den Himmel runden das Geschehen ab.

Scheerbarts den Vorstellungs- und Bühnenraum gleichermaßen sprengendes Stück sollte von Richard Strauss vertont und unter Gustav Mahler an der Wiener Hofoper uraufgeführt werden. Das Vorhaben wurde enthusiastisch begonnen, bald aber wegen „Unaufführbarkeit“ ad acta gelegt. Lothar Schreyer, erster Bühnenlehrer am Weimarer Bauhaus, war ebenfalls fasziniert, musste aber eingestehen: „Der Pantomime Scheerbarts die bühnenkünstlerische Gestalt zu geben war uns nicht vergönnt.“

111 Jahre nach der Erstveröffentlichung ist die Zeit des Vergönnens gekommen. Mit der digitalen Fulldome-Projektion ist ein Instrument vorhanden, das Scheerbart bereits antizipiert zu haben schien und das dem Kometentanz im Fulldome-Theater jetzt ein zeitgemäßes Entree verschafft. 


Für Performance, Sound- und Visual-Design, für das Geschichtenerzählen in 360-Grad mit choreografischen und theatralischen Mitteln bietet das als Theater genutzte Planetarium fantastische Perspektiven.

 

Mitwirkende beim Kometentanz 2014 sind u.a.: die Theatergruppe ZoManer, das Tanzduo Vainno, die Komponisten Ludger Nowak, Michael Holz und Rodrigo Diaz, die Fulldome-Gestalter Florian Meyer und André Wünscher sowie Studierende der Medienfakultät an der Bauhaus-Universität Weimar.

 

Das Projekt „Kometentanz im Fulldome-Theater“ wird unterstützt von der Kulturstiftung des Freistaats Thüringen, der Sternevent GmbH Jena, der Toskanaworld GmbH, Salve.tv, dem FullDome-Festival und privaten Sponsoren.

 

Tickets für den Kometentanz? Am besten jetzt schon hier buchen.

Wer zur Premiere will, geht bei "Kartenreservierung für FullDome Festival 2014" auf das Datum 21. Mai und klickt sich durch die Online-Bestellung.

Die zweite Vorstellung findet als Matinee am 25. Mai 11.00 Uhr statt und lässt sich genauso buchen.

 

Besonders dankbar wird eine Spende bei der Crowdfunding-Kampagne des FullDome-Festivals entgegen genommen. Für 150.- kann man Kometentanz-Supporter werden und die ebenso ambitionierte wie aufwändige Produktion aktiv unterstützen: http://igg.me/at/FullDomeFestival2014 

 

The Jena FullDome-Festival 2014 starts with a wondrous highlight: "Kometentanz - Astrale Pantomime" by visionary writer Paul Scheerbart, published in 1903, now staged for the first time as a mix of digital dome projection, dance, acting and music of the spheres. Stunning interactions of people and stars bring life to the notion of immersive Fulldome Theatre.


Become a Kometentanz-Supporter with our Crowdfunding Campaign! 

http://igg.me/at/FullDomeFestival2014 
For a 150 EURO contribution you will earn yourself a V.I.P. front row seat at the Jena Planetarium for the premiere show on May 21st., which is the opening night of the 8th. Jena FullDome-Festival
www.fulldome-festival.de.

 

 

 

 

 

Application of full-length feature shows: Feb 24th, 2014
Entry closing date for full-length feature shows and short films/clips: March 28th, 2014
Entry closing date for student productions and deadline for the program brochure infos: April 24th, 2014
Data and files of all categories must have be at Planetarium Jena April 28th, 2014

 

 

FullDome Festival on Facebook

 

 

 

7. FullDome-Festival 2013